Damensitzung am Freitag 26.01.18

VIP Alarm im Bürgerhaus beim SKV Narrhalla Sonnenberg.

„Narrhallas Frauen wunderbar, heut wird jeder hier zum Star!“ das war das Motto unserer diesjährigen Damensitzung. Von Marilyn Monroe bis Robin Hood, Sonnenberg meets Hollywood, so begrüßte unsere Sitzungspräsidentin Susanne Stocks als „Pretty Woman“ verkleidet und ihr Damenkomitee die Frauenschar im voll ausverkauften Kaisersaal. Es wurde auch nicht lang gefackelt und ging auch schon Ramba Zamba los mit den „Rotwoigeister“ aus Ingelheim. Gleich zu Beginn ein echter Kracher. Seit 15 Jahren, seit Anbeginn der Damensitzung, ist der „No Ma`am Club“ aus Aaarbergen dabei. Immer wieder ein absoluter Hammer denn „je Oller je doller“ so lautete Ihr diesjähriges Motto. Als „Dancing Moppel“, die einen Mann sucht, brachte Ute Schreiner die Mädels ordentlich zum Lachen. Sie erzählte davon, wie schwer es ist einen anständigen Mann zu finden. Weiter ging es mit den „Dancing Devils“ aus Bischofsheim, die Jungs gehören auch schon zum Narrhalla-Inventar. Wie immer ein toller Tanz mit akrobatischen Einlagen. Gleich gefolgt wurde es ziemlich eng auf der Bühne und der Komiteetisch wackelte ordentlich, denn mit 20 Kerlchen kamen die „Mann o Mann“ aus Mainz Finthen. Bekannt aus Funk und Fernsehen rockten sie die Bühne, je enger desto geiler! Männer am laufenden Band, denn aus Frankfurt kommend waren die „Pink Tigers“ auch in diesem Jahr wieder dabei. Eine Ausstrahlung vom Feinsten und wie immer glitzernd funkelnd grandios. Wiesbadens erste Domina durfte natürlich auch nicht fehlen. Flora Star( Florian Neumann) erzählte von ihrer Domina-Schule und wie Sie die Männer ordentlich ran nimmt. Auch eine kleine Pause muss mal sein zum kurz Erholen, Trinken, Essen und auch noch mehr. Schon kurz drauf versprach Susanne, dass auf dem Weg des „Walk of Fame“ noch reichlich Männer zu sehen sind. Und schon ging es los mit den „Horny Hornets“ aus Biebelnheim. Das Wunder von Bern, die Jagd geht los nach dem 5. Stern entfachten die Jungs das Weltmeister Fieber. Erstmalig erlaubte sich die Präsidentin mal einen kleinen Test, holte ihre eigenen Vereins-Helfer auf die Bühne und ließ sie vor der Frauenschar auftreten. Spontan und einfach nur genial tanzten sich die Jungs in die Herzen und wer weiß, einmal Blut geleckt, vielleicht sehen wir sie nächstes Jahr wieder. Für ein bisschen musikalisches Feeling sorgte Günther Hübner als „Caruso“. In diesem Jahr neu auf der Sonnenberger Rostra waren die „Dodos“ aus Dotzheim. Ein toller Tanz, coole Jungs die natürlich nicht ohne Zugabe gehen durften. Zack und schon ging es weiter im Programm mit „The Men Show“ der Taunussteiner Gockel. Der Showdown aus dem Wunderland, so präsentierten sich die Jungs, die direkt „Next door to Alice“ leben. Einfach geniale Kostüme und ein echt klasse Tanz. Backstage, ein voll verrückter Abend, so kamen die „O-Town Players“ aus Oppenheim. Ein Bühnenaufbau der Spitzeklasse und ein Tanz, einfach atemberaubend. Die Jungs ließen einige der Frauenherzen so überlaufen, dass sogar ein ganz treuer Fan, der Geburtstag hatte und sich nichts Sehnlicheres wünschte, mittanzen durfte. Musikalisch weiter ging es mit Claudia Matejunas die mit Ihren Stimmungsliedern ordentlich einheizte und auch gleich das Finale einleitete. Eine super Sitzung mit mega Stimmung und heißen Burschen. Das Komitee verabschiedete sich bis zum nächsten Jahr mit einem dreifach donnerndem Helau.

zurück